Sa

03

Feb

2018

03.02.2018 PSAgA und Transport von Verletzten

Der heutige Dienst wurde in zwei Themen aufgeteilt: PSAgA (Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz) und Transport von Verletzten.

 

Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe überlegte sich welche Möglichkeiten es gibt um Verletzte zu transportieren. Zum einen gibt es die bekannten Methoden, wie das Benutzen eines Schleifkorbs oder einer Krankentrage, zum anderen kann man auch zwei Stöcker und eine Decke als Trage nutzen. Zum Schluss haben wir gelernt, wie man eine bewusstlose Person durch das Anwenden des Rautek-Rettungsgriffs aus einem PKW befreien kann.

 

Nach der Pause wechselten wir die Gruppen und es ging mit PSAgA weiter. PSAga ist eine Vorrichtung gegen Absturz, die wir im Ernstfall benutzen würden um Patienten aus großen Höhen zu bergen. Wir klärten den Nutzen der verschiedenen Rettungswerkzeuge, legten uns einen dieser Auffanggurte an und ließen uns über ein Rollgliss hochziehen, um selbst Praxiserfahrungen in der Höhenbergung zu erlangen.

 

Am Ende des Dienstes bauten wir gemeinsam ab und beendeten den Dienst mit einer Feedbackrunde. 

Text: N. Ramadan und N.Kurtoglu

Bilder: M. Kähler

0 Kommentare

THW-Jugend Lübeck e.V.

auch auf Facebook!