Neuigkeiten

Sa

03

Feb

2018

03.02.2018 PSAgA und Transport von Verletzten

Der heutige Dienst wurde in zwei Themen aufgeteilt: PSAgA (Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz) und Transport von Verletzten.

 

Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe überlegte sich welche Möglichkeiten es gibt um Verletzte zu transportieren. Zum einen gibt es die bekannten Methoden, wie das Benutzen eines Schleifkorbs oder einer Krankentrage, zum anderen kann man auch zwei Stöcker und eine Decke als Trage nutzen. Zum Schluss haben wir gelernt, wie man eine bewusstlose Person durch das Anwenden des Rautek-Rettungsgriffs aus einem PKW befreien kann.

 

Nach der Pause wechselten wir die Gruppen und es ging mit PSAgA weiter. PSAga ist eine Vorrichtung gegen Absturz, die wir im Ernstfall benutzen würden um Patienten aus großen Höhen zu bergen. Wir klärten den Nutzen der verschiedenen Rettungswerkzeuge, legten uns einen dieser Auffanggurte an und ließen uns über ein Rollgliss hochziehen, um selbst Praxiserfahrungen in der Höhenbergung zu erlangen.

 

Am Ende des Dienstes bauten wir gemeinsam ab und beendeten den Dienst mit einer Feedbackrunde. 

Text: N. Ramadan und N.Kurtoglu

Bilder: M. Kähler

0 Kommentare

Sa

25

Nov

2017

25.11.2017 Jahresabschluss

Um 17 Uhr ging der Jahresabschluss mit einem gefüllten Lehrsaal los. Uns wurde der Jahresrückblick in Form eines Films bestehend aus Fotos und Videos gezeigt. Danach besprachen wir jeden Dienst des Jahres, um Lob und Kritik ausüben zu können. Diese Idee der Nachbesprechung wurde gut angenommen und wir kamen zu guten Ergebnissen. Anschließend wurde ein Bewertungszettel für das Jahr ausgeteilt, damit wir unsere Kritik und Vorschläge auch schriftlich äußern konnten. Weiter ging es mit Ehrungen und Urkunden. Da drei Junghelfer dieses Jahr den Übertritt in den aktiven Dienst durch das Bestehen der Grundausbildung geschafft haben, bekamen sie als kleines Andenken an ihre Jugendzeit eine von allen unterschriebene Urkunde.  Ebenfalls wurde ein Junghelfer für besonderes Engagement geehrt. In gemütlicher Runde wurde der Jahresabschluss gegen 20 Uhr beendet. Wie jedes Jahr war der Jahresabschluss schön, da man in gemütlicher Atmosphäre mit Weihnachtsgebäck das Jahr Revue passieren lässt.

Text: S. Feddern

Bild: J. Breidel

0 Kommentare

Sa

25

Nov

2017

25.11.2017 Landesjugendausschuss in Preetz

Am 25.11.2017 trafen wir uns um 8.45 Uhr am Ortsverband, um zum Landesjugend-ausschuss nach Preetz zu fahren. Dort vertraten wir mit vier Delegierten unsere Ortsjugend. Es wurden viele Dinge besprochen, z.B. der Stand der aktuellen Planung des Bundesjugendlagers 2019 und des Länderjugendlagers 2018, außerdem wurde eine Idee, das Amt eines Landesjugendsprechers einzuführen, geäußert und lebhaft im Plenum diskutiert.

 

Zwischendrin gab es ein leckeres Mittagessen von dem Logistik-Verpflegung Trupp aus Preetz. Ebenfalls wurde gewählt. Es wurden Stellvertreter der Landesjugend, sowie Delegierte des Bundesjugendausschusses gewählt. Um ca. 14.30 Uhr war der Ausschuss zu Ende.

Text: S. Feddern

Bild: J. Breidel

0 Kommentare

Sa

11

Nov

2017

11.11.2017 Nachtwanderung der Jugendfeuerwehr Lübeck

Am Samstag dem 11.11.2017 waren wir von der Jugendfeuerwehr Lübeck zu deren alljährlichen Nachtwanderung eingeladen.

Diese Einladung sind wir gerne nachgekommen.

 

Mit 11 Jugendlichen nahmen wir daran teil. In gemischten Gruppen aus den verschiedenen Jugendwehren in Lübeck, der Malteser Jugend Lübeck und uns, galt es eine ca. 10 km Strecke zu bewältigen. Verteilt auf der Strecke waren 8 Stationen an denen man Punkte Sammeln konnte. Die drei Gruppen mit den meisten Punkten würden am Ende mit Pokalen belohnt.

 

Drei unserer Jugendlichen schafften es unter die ersten drei zu kommen!

 

Aber nicht nur wir Jugendlichen waren an der Nachtwanderung beteiligt. Von unseren Aktiven übernahm unsere Fachgruppe Führung und Kommunikation den Funkverkehr und die Punkte Auswertung. Desweiteren wurde eine Station „Wassertransport“ von ehemaligen Junghelfern von der THW Jugend Lübeck betreut, die seit längerem aktiv im THW mitwirken. 

Bild: M.-P.Walenta

Bilder

0 Kommentare

Mi

25

Okt

2017

25.-29.10.2017 Bildungsfahrt Brüssel

Vom 25. bis zum 29.10.2017 fuhren wir mit 4 Jugendlichen und unseren Betreuer gemeinsam mit den Jugenden aus den Ortsverbanden Niebüll, Hamburg-Nord, Wismar, Gadebusch zu einer Bildungsfahrt vom THW-Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein nach Brüssel.

Begleitet wurden wir von dem Busfahrer Olaf sowie der Landesjugendreferentin der THW-Jugend Schleswig-Holstein.

 

Am Mittwochmorgen um 8 Uhr trafen wir uns in unseren Ortsverband, von dem aus wir zum OV Hamburg Altona gefahren sind. Dort trafen wir uns mit den restlichen Teilnehmern. Von dort aus ging es gemeinsam nach Brüssel zum Meininger Hotel, wo wir rechtzeitig zum Abendessen angekommen sind.

 

Am Donnstag bekamen wir von einer Stadtführerin einen Stadtrundgang, sie zeigte uns einige interessante Sehenswürdigkeiten und erzählte uns Wissenswertes über den Place Sainte-Catherine, Grand Place, Galeries Royales Saint-Hubert Mont des Art. Im Anschluss konnten wir selbst die Stadt erkunden.

 

Am Freitag besuchten wir das Besucherzentrums "Parlamentarium" des Europäischen Parlaments. Da vor Ort kein Busparkplatz war sind wir mit der Metro nach dem Frühstück dahin gefahren. Im Anschluss konnten wir mit dem Metro Ticket weiter die Stadt besichtigen.

 

Am Samstag fuhren wir zum Atomium, welches zur "Expo 58"erbaut wurde, und bekamen dort eine interessante Führung. Danach besuchten wir den Mini-Europa Park, wo wir auch unser Wahrzeichen, das Holstentor, gefunden haben.

 

Am Sonntag fuhren wir gemeinsam mit dem LV Reisebus wieder zum Ortsverband Hamburg Altona. Von dort aus sind wir wieder nach Lübeck mit unseren T5 gefahren.  Nach dem wir noch gemeinsam etwas gegessen haben, hat uns unser Betreuer nach Hause gefahren.

 

 

Es war eine sehr schöne und vor allem Horizont erweiternde Fahrt, denn wir lernten viel über die Geschichte Europas, wie das Parlament funktioniert und über Brüssel selber. Außerdem lernten wir neue Leute kennen und konnten neue Freundschaften knüpfen

Text: S. Feddern

Bild: M.-P. Walenta,

Bilder

0 Kommentare

THW-Jugend Lübeck e.V.

auch auf Facebook!