Sicherheit geht vor!

Sicherheit ist das A & O - dies ist eine wichtige Grundlage für alle Helfer und Helferinnen des THW. Aus diesem Grund wird natürlich bereits in der THW Jugend fleißig an der Umsetzung dieser Grundlage geübt. Für die THW Jugend Lübeck stand heute das Absichern von Leitern zum Beispiel durch die sogenannte „Kopfpunkt- Sicherung“ auf dem Dienstplan.

 

Nachdem alle Jugendlichen selbst die verschiedenen Leitersicherungsarten üben und Fragen dazu stellen konnten, bekamen sie ihre verdiente Erholungspause. Nachdem alle Junghelfer sich genügend erholt hatten, ging es mit neuen Kräften wieder an die Arbeit. Auf dem Hof wartete auf die Jugendlichen bereits eine neue Aufgabe. Hierzu fanden sie sich in zweier Gruppen zusammen, ihre Aufgabe war es, einen Dreibock schnellstmöglich zu binden und aufzurichten. Die Schwierigkeit: Der Dreibock sollte im Mini-Format errichtet werden. Nun war von den Junghelfern gefordert, ihr Wissen und Können von einem normal- großen Dreibock auf eine Mini-Ausgabe anzuwenden. Hierbei arbeiteten die Jugendlichen schnell und zielgerichtet, so dass bereits nach kurzer Zeit die ersten Dreiböcke aufgerichtet werden konnten. Nachdem mit Hilfe der Ausbilder und anderen Junghelfer ein paar Fehler entdeckt und behoben wurden und alles wieder an seinem Platz verstaut wurde, konnte, wer Lust hatte, sich auch noch einer noch kniffligeren Aufgabe stellen: Einen Dreibock binden, allerdings mit verbundenen Augen. Die Ergebnisse waren erstaunlich gut. Auch der Ausbilder blieb nicht verschont und musste sein Können beweisen. Nachdem die Jugendlichen auch diesen bewertet hatten, hatten sich alle den Feierabend redlich verdient.

 

Text: N.Schuster

Bilder: M.-P.Walenta

THW-Jugend Lübeck e.V.

auch auf Facebook!