Länderjugendlager in Kiel

Pfingstlager 25.-28.05.2012- An diesem Wochenende trafen sich, so wie in jedem Jahr wieder die Jugendgruppen des Technischen Hilfswerkes aus dem nördlichsten aller Landesverbände, dem „LV Küste“, bestehend aus den Bundesländern Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. In diesem Jahr führte uns unser Weg auf den Professor-Peters-Platz mitten in Kiel.

Tag 1, die Anreise: Am Freitag trafen wir uns gegen 15Uhr im OV Lübeck. Nachdem ein paar grundlegende Dinge geklärt wurden, starteten wir um 16Uhr unsere Fahrt nach Kiel. Nach circa anderthalb stündiger Autofahrt kamen wir in Kiel am Lagermeldekopf an. Nachdem wir uns dort angemeldet hatten, fuhren wir weiter zum Lagerplatz. Dort angekommen begannen wir mit dem entladen der Fahrzeuge und des Anhängers. Als wir alles zu unserem Zeltplatz gebracht hatten, bauten wir Zelte und Betten auf. Nachdem wir Lagerplatz erkundet, zu Abend gegessen und uns noch etwas zusammengesessen hatten, war der erste und stressigste Tag vorbei und wir gingen schlafen.

Tag 2, das Leistungsabzeichen: Samstag nach dem Aufstehen ging es als erstes zum Frühstücken. Nach dem Frühstück musste ein Teil von uns das Frühstücksgeschirr abwaschen und der Rest baute ein Zelt für die Praktische Leistungsabzeichen Prüfung auf. Als nächstes ging es für uns zur offiziellen Eröffnung des Lager, bei der selbst der Landesbeauftragt Dierck Hansen ein paar Worte an alle Lagerteilnehmer richtete und sich bei den Jugendbetreuern für ihr Engagement bedankte. Nach Abschluss dieser Eröffnung hatten die Jugendlichen noch etwas Freizeit, ehe die theoretische Prüfung für das Bronze Leistungszeichen anstand. Direkt danach wurden die Teilnehmer in Ortsverbands übergreifende Gruppen eingeteilt und traten dann zur praktischen Leistungsüberprüfung an. Alle nicht Teilnehmer sahen bei der Prüfung zu. Nach Abschluss der Prüfung spielten wir gemeinsam zur Entspannung ein paar Stunden Beachvolleyball gemeinsam mit unseren Betreuern und ein paar anderen Junghelfer. Nach einer kurzen Erholungspause ging es dann zur Bekanntgabe der Leistungsabzeichen Ergebnisse. Zurück am Zelt spielten wir mit den Betreuern noch ein paar Gruppenspiele, hatten noch etwas Freizeit und dann hat auch schon der Schlafsack auf uns gewartet.                                      

 

Die THW Jugend Lübeck e.V. gratuliert Linda Breidel, Joachim Breidel, Lisa Musehl, Jan-Matthis Kampe, Benedict Ahrendt und Nils Olschewski zu ihrem bestandenen Leistungsabzeichen und freut sich darüber, dass alle Teilnehmer die Prüfung erfolgreich abschließen konnten.

Tag 3, Lagerolympiade: Sonntag. Wir mussten wieder früh aufstehen und dann ging es auch schon wieder zum Frühstück. Nach etwas Freizeit bauten wir unsere Station für die Lagerolympiade auf. Direkt danach begann die Lagerolympiade auch schon. Unsere Station trug den Namen kalte Dusche, das sagt wohl schon alles. Bei uns durften sich alle mal so richtig nass machen. Natürlich haben auch andere OVs witzige Stationen dazu beigetragen, wie z.B. Teebeutelweitwurf oder Schläuche flechten. Nach der Olympiade wanderten wir zum Aquarium und von da aus am Hafen entlang zum Eis essen. Auf dem Weg dahin konnten die Jugendlichen das Landtagsgebäude Schleswig-Holsteins bestaunen. Danach ging es wieder zurück zum Lager. Hier hatten wir noch eine Weile Freizeit, bevor die Siegerehrung stattfand. Die THW Jugend Lübeck belegte bei der Lagerolympiade den 9. Platz. Abends saßen wir gemeinsam vor unserem Zelt und spielten noch etwas.

Tag 4, Lübeck hat uns wieder: Montag. Heute war es Zeit, das Lager wieder zu verlassen. Nach dem Frühstück packten wir unsere Sachen, bauten die Feldbetten ab, verpackten gemeinsam die Zelte und verluden sie wieder auf Fahrzeuge und Anhänger. Nachdem wir uns von den anderen OVs verabschiedet hatten, traten wir die Heimfahrt an. Zurück in Lübeck räumten wir gleich alle gemeinsam alles zum Lager benötigte wieder auf, machten noch eine Feedback Runde und fuhren nach Hause.

Wir haben alle neue Freunde kennen gelernt und hatten gemeinsam viel Spaß.

THW-Jugend Lübeck e.V.

auch auf Facebook!